Mein Abenteuer an Australiens Ostküste :)
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   21.11.14 22:10
    Hallo Moritz, wir sehen
   14.12.14 23:02
    Hallo Moritz, danke für
   9.01.15 10:49
    Falls es Dich nochmal in

http://myblog.de/winterinaustralien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nach viel zu langer Zeit mal wieder

Entschuldigung. Das erste, was mir einfällt ist "Entschuldigung"; ich bin nun schon über 2 Wochen auf meiner Farm und hab hier noch nichts geschrieben, obwohl ich das ja so schnell wie möglich machen wollte. ^^
Zuerst ging es wirklich nicht, weil Optus hier wirklich keinen Empfang hat, also brauchte ich einen neue SIM-Karte. Die hab ich dann durch meinen Farmer Damian Doyle gekriegt, er hat eine in der nächsten Stadt gekauft, als er mal wieder von seiner anderen Farm in der Nähe von Dubbo (New South Wales) kam. Die Karte ist aber nicht direkt meine, nur für die Zeit hier. Ist im Prinzip eine Wanderkarte für alle zukünftigen Backpacker hier. Dann hab ich es einfach vergessen bzw. wenn ich mal Zeit hatte, dann hab ich sie eher mit entspannen genutzt.
Nun aber mal was zu allem hier: meine Farm ist in Euabalong (New South Wales) (einfach Google fragen ) und ich wohne hier mit meinem Farmer zusammen (wenn er hier ist; er wechselt nämlich immer zwischen seinen Farmen). Mir geht es her bis jetzt wirklich super gut, ich hätte es wohl viel öfter schlechter als besser treffen können. Der Farmer ist super nett, es ist wirklich eine wunderschöne Gegend hier und ich verdiene nicht schlecht. Ich hab Unterkunft und Verpflegung frei und arbeite bis zur Getreideernte als helfende Hand auf der Farm, das heißt Schafe treiben, Getreide bewegen (halt aus dem Silos mit einem Riesenstaubsauger saugen und zum abholen in einen 60 Tonnen-Anhänger laden), mal Traktoren putzen,... und halt auf alles aufpassen, wenn er auf seiner anderen Farm ist. Es ist dann schon ein merkwürdiges Gefühl der einzige Mensch auf 3000 Hektar zu sein... ^^
Wenn dann aber die Erntezeit in circa 2 Wochen anfängt, dann fahr ich den ganzen lieben langen Tag das Getreide mit dem Traktor hin und her. :D Das war so sehr, was ich mir gewünscht hab, als ich mich nach einem Farmjob umgesehen hab, leichteres Geld gibt es ja kaum gibt. ^^ Und so schlecht, wie man dann im Gegenzug denken könnte, verdiene ich dann auch nicht. :b
Vorallem aber jetzt in der Zeit ist es schon teilweise harte Arbeit, weil man halt auch mal Löcher/Gräben gräbt oder das Getreide zum Sauger vom Riesenstaubsauger schippen muss und sowieso den ganzen Tag draußen unterwegs ist. Deshalb ist man froh Abends dann mal entspannen zu können.
Nichtsdestotrotz gibt es auch genügend lustige Zeiten: z.b. wenn man mit dem Motorrad über die Weide heizt um die Schafe zu sammeln oder halt das spielen mit großen Spielzeugen wie Traktoren und Anhängern im Ganzen. :3
Wenn ich dann die drei Monate hier gemacht hab, dann hab ich wohl nicht nur genug Geld gespart, um meine Reise ohne Jobsorgen fortzusetzen, ich kann dann auch, falls ich nochmal so eine Reise unternehmen möchte, das zweite Working Holiday Visum beantragen und später nochmal ein Jahr hier verbringen. Ich weiß nun wirklich noch nicht, ob ich das nochmal machen werde, aber es ist super, wenn ich mir so nebenbei die Möglichkeit offenhalten kann. (:
Ich werde mich, versprochen, das nächste Mal in näherer Zukunft als das letzte Mal melden. Nur weil ich nun hier bin, heißt das ja nicht, dass ich den Blog in der Zeit aussetze, wenn ich schon nicht mehr über WhatsApp erreichbar bin.
20.10.14 13:01
 
Letzte Einträge: Hallo Sydney! ;), Sydney hat mich! ;), Ich hab es ja versprochen... ;), Einfach zu viel erlebt. :)), Verreisen von der Reise, Neuseeland Part 1


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung